Wie kann ich Flecken möglichst schonend und ökologisch entfernen?

von Eva-Maria Bachmann Februar 19, 2021

Wie kann ich Flecken möglichst schonend und ökologisch entfernen?

Es ist schon manchmal sehr ärgerlich. Da ziehst du deinem Kind das schöne neue Shirt zum ersten Mal an, und kurze Zeit später ergießt sich der gesamte Kakao über das geliebte Eichhörnchen oder Piratenschiff. Welch Katastrophe, das Shirt ist hinüber!

Du könntest also dein Kind nur mehr nackt essen, trinken und spielen lassen – was beim nächsten Familienessen bestimmt super ankommt, oder du findest Methoden die Flecken ökologisch und einfach wieder zu entfernen. Dann kannst du zukünftig auch den ersten Versuchen des Selbständigwerdens gelassen zusehen.

Bei meiner Unperfekt-Kleidung ist das eine oder andere Missgeschick schon passiert, und so mancher Fleck konnte wohl nicht mehr entfernt werden. Diese Kleidungsstücke gibt es bei mir im Shop dafür um besonders günstige Preise.

Damit es bei VerkäuferInnen gar nicht erst so weit kommt, oder bei Schnäppchen-KäuferInnen das ergatterte Stück, dann doch noch in einwandfreien Zustand versetzt werden kann, gebe ich euch hiermit ein paar Grundregeln mit an die Hand.

Baby isst Schokolade und ist im ganzen Gesicht verschmiert. Auch die Biokleidung hat Flecken

 

Der gemeine Eiweiß-Fleck

Das Problem mit Flecken - die Eiweiß enthalten - ist, dass sie bekannt dafür sind, nie wieder rauszugehen. Dabei ist es eigentlich ganz simpel: Eiweiß gerinnt bei hohen Temperaturen und verbindet sich beim Stocken für immer mit den Stofffasern.

Wir müssen also verhindern, dass es überhaupt so weit kommt. Daher würde ich dir empfehlen diese Flecken (z.B. Blutflecken, Kakaoflecken etc.) zuerst kalt auszuwaschen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass umso kälter das Wasser ist, desto besser sich der Fleck löst. Also halte die verschmutze Stelle, wirklich erst unter den Wasserhahn, wenn das Wasser die gewünschte Temperatur erreicht hat.

Es reicht einfach nur den Stoff immer wieder auszudrücken und wieder mit Wasser volllaufen zu lassen. Das ausgedrückte Wasser wird anfangs noch sehr gefärbt und dann immer klarer aussehen. Falls das Wasser schon klar, der Fleck aber noch da ist, nehme ich einfach immer das Seifenstück - das gerade am Waschbecken liegt - her, und reibe sanft die Seife in den Fleck ein. Dann reibe ich den Stoff mit beiden Händen sanft aneinander, sodass der Fleck ein bisschen Bewegung bekommt. So lösen sich auch noch die restlichen Fleckenreste.

Wenn du nicht sicher bist, ob das verursachende Essen oder Getränk Eiweiß enthalten hat, wasche es einfach sicherheitshalber mal kalt aus, dann kannst du immer noch die anderen Methoden anwenden.

Beim nächsten Nasenbluten kannst du dich also getrost zuerst um das arme Näschen kümmern, und dich dann ganz entspannt zum Waschbecken stellen und dich ein paar wenige Minuten um das Shirt kümmern. „Entspannt“ sage ich deswegen, weil das oft meine Beschäftigung ist, während die Kinder in der Badewanne sitzen. Da stehe ich daneben und wasche Flecken fragwürdiger Herkunft aus der Kleidung.

Gut zu wissen: Das geht auch wunderbar mit Blut, das bereits eingetrocknet ist. Es braucht nur ein wenig länger, bis sich das Blut wieder verflüssigt.

 

Die lichtscheuen Karotten-Flecken

Der berühmte Karottenbrei-Fleck ist ja „sehr beliebt“ unter Eltern, gilt er doch als Härtefall unter den Flecken. Auch unser beliebtes Kürbiskernöl enthält Carotin und ist bestimmt der Schrecken unter allen Waschmittelherstellern! :-D

Carotin ist nicht UV-beständig und daher gut mit UV-Licht zu besiegen. Dafür einfach das Teil an einen hellen Ort legen und ein paar Stunden bis Tage (!) warten. Da reicht auch das Fensterbrett in einem hellen Zimmer.

Gut zu wissen: Wenn dein Kleidungsstück nicht mit ausbleichen darf, lass es nicht zu lange im Licht liegen, sondern verwende etwas Mineralwasser und schmeiß es dann gleich in die Waschmaschine.

 

Obst den Fleck rausbekommst oder nicht, ist hier die Frage

Obst hat diese blöde Eigenschaft Säure zu enthalten, was unsere geliebten Stoffe ja so gar nicht mögen. Einem Obstfleck den Garaus zu machen, ist vielleicht eine etwas schwierigere Hürde und bei mir noch nicht sehr erprobt.

Bei hellen Stoffen kannst du es versuchen, den Fleck mit Essig zu behandeln. Hat das Kleidungsstück allerdings kräftige Farben, versuche es mit der altbewährten Kernseife.

Aber vergiss auch hier nicht: Nicht fest rubbeln, sondern immer sanft „ausmassieren“ und ein wenig Geduld haben.

 baby isst Spaghetti und ist im ganzen Gesicht und auf den Händen voller Sauce. auch die Biokleidung hat Flecken

Alle anderen Flecken

Es gibt aber noch eine Reihe anderer Flecken, wo ich nicht auf jeden einzelnen eingehen möchte. Ich meine, man kann nicht nach jedem Fleck, das Internet durchgoogeln um die beste Lösung für das Problem zu finden. Die Zeit haben wir (meist) nicht.

Daher schreibe ich dir hier ein paar Grundregeln auf und rate dir, es mit Gallseife gegen alle restlichen Flecken zu versuchen. Die liegt bei mir einfach grundsätzlich beim Waschbecken neben der Waschmaschine.

Was praktisch ist, denn wenn mir beim Sortieren der Wäsche ein Fleck unterkommt, reibe ich ihn mit Gallseife ein, und schmeiße das Teil dann erst zur Wäsche dazu.

 

Ein Kacke-Unfall kommt selten allein

Alle Eltern kennen Stuhlflecken auf dem Gewand ihrer Kinder. Nachdem man das ganz Kind von oben bis unten abgeduscht hat, kann man sich dann auch noch um die angesaute Kleidung kümmern.

Also nachdem du „das Gröbste“ entfernt hast, darfst du nun herausfinden, was in dem Haufen wohl mehr vorhanden war. Carotin oder Eiweiß… :-D

Nein Spaß, mach einfach eins nach dem anderen: Zuerst mit Hilfe von Gallseife kalt auswaschen bis das Wasser klar ist, und dann in die Sonne (ins Licht) legen.

 

ökologisch bleichen

Wenn alles nicht hilft, weil der Fleck ohne Vorbehandlung bereits einen Waschgang hinter sich hat und der weiße Body einfach noch immer unansehnliche Flecken hat, dann kann hier noch Sauerstoffbleiche helfen. Da diese sowieso DER Hygienereiniger für den ganzen Haushalt ist, sollte sie in der Grundausstattung bereits enthalten sein.

Dafür einfach das Kleidungsstück nach Packungsanleitung einweichen und dann in der normalen Wäsche mitwaschen.

 

ökologisch färben

Ich habe auch VerkäuferInnen, die gerade Wollbodys oder Wolle-Seidebodys mit natürlichen Mitteln einfärben. Was praktisch ist um eventuell auch Flecken zu überdecken. So kannst du z.B. mit Zwiebelschalen rot färben, mit Spirulina (Blaualge) türkis, mit Rote-Rüben-Saft rosa, oder mit Schwarztee braun färben.

Probiere es einfach mal aus und zeige mir deine Erfolge!

 

Du siehst: Eigentlich braucht es auch gar keine Heerschar an Reinigungsmitteln und Bürsten, denn meine Standardausrüstung besteht eigentlich nur aus einer Kernseife und einer Gallseife.

Also lass den Kindern lieber ihren Spaß und ihre Entdeckungsreisen, dir deine Entspannung und der Kleidung ihre Eigenschaft nett auszusehen! Und selbst wenn du den Fleck partout nicht herausbekommst: Niemanden wird es so sehr stören, wie dich selbst!





Eva-Maria Bachmann
Eva-Maria Bachmann

Autor


Schreiben Sie einen Kommentar


Vollständigen Artikel anzeigen

Baby hilft beim Aussortieren der Socken und sitzt dabei im Wäschekorb
Wie kann Kleidung möglichst lange gut aussehen?

von Eva-Maria Bachmann Dezember 26, 2020

Kann man Wäsche ökologisch und nachhaltig waschen und trotzdem lange "wie neu" aussehen lassen?

Welches Waschmittel, welchen Weichspüler du mit gutem Gewissen verwenden kannst und wie du Pilling vermeiden kannst, erfährst du hier!

Vollständigen Artikel anzeigen →

Baby isst breifrei selbst Erdbeere nach baby led weening
Mit Baby sparsam und nachhaltig leben

von Eva-Maria Bachmann Dezember 28, 2019

Wie du mit eurem Baby das erste Jahr möglichst minimalistisch und doch artgerecht erleben kannst. Was braucht ein Baby wirklich, was ist Geldverschwendung? Meine Tipps erfährst du hier!

Vollständigen Artikel anzeigen →